Deutsch/Ghanaischer Freundschaftsverein e.V.


Petra Karger zeigt wo Ghana ist.

Owusu Agyei zeigt wo Deutschland ist.

Reinhild Zenk balanciert das Modell.

Vorstand

(von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren gewählt)
Vorstandsmitglieder:

1. Vorsitzende: Reinhild Zenk, Dipl. Psych.,Dipl.Soz.arb./-päd., PP

2. Vorsitzender:  Owusu Agyei, Fachinformatiker

Kassenwart: Linus Agyei, Student Lehramt   

Schriftführerin, Pflege der Homepage: Sabine Böhme, Konrektorin i.R.
Partnerschulbeauftragter: Jan Wonczak, Schuldirektor i.R.

Alle Mitarbeit im Verein geschieht ehrenamtlich.

 

 

Weitere Vereinsmitglieder/Beirat:

-       Felicia Balzer (Studentin Sonderpädagogik)

-       Meena Bilgi (Phd. Social Work)

-       Horst Ulrich Braun (Pastor i.R.)

-       Oleg Hammling (Rechtsanwalt und Mediator)

-       Petra Karger (Dipl. Sozialarbeiterin)

-       Anita Placenti – Grau (Dipl. Soziologin)

-       Ingrid Quatz

-       Lutz Siedentopf (Dipl. Ingenieur)

-       Noemi Zenk-Agyei (Studentin Internationales Recht) 

-       Wilhard Zenk (Gärtner für GaLa)


Beirat

-       Dr. Meena Bilgi, Sozialarbeiterin, Ahmedabad/ Indien 
http://www.wocan.org/content/meena-bilgi

 

-       Oleg Hammling, Rechtsanwalt, Wolfsburg  
http://www.oleghammling.de/

 

-       Horst Ulrich Braun, Pastor i.R., Wolfsburg

 

 


Nachruf für unseren treuen Freund und Förderer  Dr. Hans-Viggo von Hülsen 

*10. Januar 1937 – +16.Oktober 2019

Von rechts nach links: Dr. Christoph Stein (Wasser für Kenia), Dr. v. Hülsen (Rotary GF/WOB) mit der von ihm selbst gebastelten „Kette der guten Taten“ , Willi Lieven  und Marion Neumann Berking, (Chor Tendenz Positiv), Owusu Agyei (Joyful Learning School), Almuth Stein(Wasser für Kenia), Rainer van der Huir(Rotary GF/WOB) im Juli2015 nach einem Benefizkonzert des Chores Tendenz Positiv für die umfassenden rotarischen Unterstützungen für die Joyful Learning School, dessen Erlös Wasser für Kenia diente. Diese Kette symbolisiert seine außergewöhnliche Weise des Schaffens und Wirkens im Guten, sowie seine unermüdliche Persönlichkeit.


Herr Dr. Hans- Viggo von Hülsen
begleitete die Entwicklung der Joyful Learning School mit großem Engagement, mit tiefem Interesse für die Umstände und Belange der Schüler und Lehrer in Ghana und gezieltem Blick für die Entwicklungschancen dort. Er besuchte uns 2011 zusammen mit Lawrence Guntner als Beauftragter für Gemeinwesen des Rotary Clubs Gifhorn-Wolfsburg und entwickelte aus dieser Begegnung eine enorme Bewegung. Kreativ, kooperativ und konstruktiv trug er der Bingo-Umweltstiftung, der Carl und Marisa Hahn Stiftung und insbesondere dem Rotary Club Gifhorn/Wolfsburg innerhalb von 5 Jahren wesentlich zum Aufbau von Wasserversorgung, Schuleinrichtung, Sanitärversorgung, Schülertransport und der Schulpartnerschaft mit der Wolfsburger Grundschule Ehmen/Mörse bei. Herr Dr. von Hülsen gilt uns als ein leuchtendes Beispiel für Integrität und Aufrichtigkeit, ein Vorbild für die Gestaltung von Kooperationen. Er konnte mit allen, mit Projektstudenten, wie mit den Partnerschülern wertschätzend, ernsthaft und humorvoll auf Augenhöhe sprechen. Uns war er ein hochkompetenter Berater, ein mutiger inspirierender Mit- und Weiterdenker! Mit seinem Engagement wirkt er nachhaltig für die Entwicklung in Ghana, in Afrika. Wir sind zutiefst dankbar ihn als hochkompetenten Berater und Freund des Projektes an unserer Seite gehabt zu haben.

In Ghana wie in Deutschland werden wir ihn immerwährend hochgeschätzt und geliebt in unserem Gedenken behalten.  Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Owusu Agyei und Reinhild Zenk

 

für den Deutsch/Ghana Freundschaftsverein e.V., Wolfsburg, 24.10.2019

 

Nachruf vom Schuldirektor der Joyful Learning School, Sunyani    Mr. Ibrahim Oppong

We are awfully sorry to hear about the sudden demise of Dr. Hans Viggo von Hülsen. Please accept our deep condolences on this sorrowful loss.
When we drink water at the Joyful Learning School, we remember you. In fact, you came across as a very active and spirited person who took part in most of our school's activities (projects). We are certainly sure he will remembered fondly by those who got to know him especially the Rotary Club of Gifhorn/Wolfsburg.
We in Ghana, (Joyful Learning School) are feeling very bad that we can’t be these with you at this difficult time.

May your creator bless the entire family with the strength to sail through this difficult situation.

Journey well, Dr. von Hülsen

Yours sincerely,

Ibrahim Oppong
..............................
Director of Joyful Learning School - Sunyani, 24. October 2019


 

 





Danke!           MEDASE!         THANK YOU!

Die Solarzellen sind auf dem Dach!! Und alle freuen sich! Danke, an alle Sponsoren, Helfer und Unterstützer!!

Diese Fotos aus der "Joyful Learning School" zeigen die Kinder vor ihrem neuen Schulgebäude und lassen uns teilhaben an ihrer Freude über die neuen gespendeten Spielgeräte.

Mehr Fotos aus der Skype-Konferenz der Joyful-Schüler mit ihren Partnerschulen aus Ehmen und Mörse am 5.Dezember 2017 finden Sie unter: https://www.joyschoolghana.org/   Schauen Sie dort doch einmal hinein!

 

Die Presse berichtete darüber:


Sonnenstrom fließt: Die Partnerschule der GRUNDSCHULE Ehmen/Mörse, die Joyful Learning School   in Ghana, hat Strom!

Der langersehnte Strom fließt jetzt erzeugt durch die Solarstromanlage in die Joyful Learning School in Sunyani/Ghana. Dieser volle Erfolg wurde durch den Rotary Club Gifhorn-Wolfsburg, im Zusammenwirken mit der Carl und Marisa Hahn-Stiftung, sowie durch die maßgebende Beteiligung der Grundschule Ehmen/Mörse, und durch die Ehmer Kirche St. Ludgeri und den Mörser Chor „Tendenz Positiv“ ermöglicht.

 

Die Joyful Learning School arbeitet seit 12 Jahren in Ghana, um Kindern eine gute Bildung und verbesserte Zukunftschancen zu bieten, sowie internationale Partnerschaft zu verwirklichen -gemeinnützig als Projekt des „Deutsch/Ghanaischen Freundschaftsvereins e.V.“:  Für deutsche Studenten sozialer und pädagogischer Berufe dient die Schule als Praxisfeld für Auslandspraktika.

 

Seit 2012 gelang mit maßgeblicher und entscheidender Unterstützung durch das besondere Mitwirken der Rotarier unter der organisatorisch engagierten Führung von Herrn Dr. Hans-Viggo von Hülsen, sowie auch dem Projekt zugewandte Familien und Privatpersonen und mithilfe ehrenamtlicher Mitarbeiter ein Ausbau der Schule.
Es fehlte nur noch der Strom. Nachdem die staatliche Stromlieferung steckenblieb, war Solarstrom die einzige Lösung, benötigte aber in der Anschaffung eine hohe Investition, für die die  Gemeinschaftsleistung der Spender schließlich €24.700,00 erreichte. Zunächst aber hatte der Trägerverein "Deutsch/ Ghanaische Freundschaft e.V.“ versucht, einen Zuschuss von der Niedersächsischen Bingo Umweltstiftung zu bekommen und erfuhr nach anfangs  positiven Zwischenreaktionen seitens der Stiftung, dass diese leider nicht genügend Mittel zur Verfügung hatte. In dieser schwierigen Lage schlug
der Rotary Club Gifhorn-Wolfsburg eine sofort zu verwirklichende  Auffanglösung vor.  Der Rotary Club brachte den Hauptanteil in Höhe von €13.800,00 dieser Auffanglösung auf. Er wurde dabei unterstützt von der Carl und Marisa Hahn-Stiftung, die die Schulpartnerschaft wegen ihres pädagogischen Wertes für den Grundschulstandort Ehmen/Mörse in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Gifhorn-Wolfsburg fördert. Für das Projekt Sonnenstrom, wurden weitere Verbündete gefunden. In erster Linie die Partnerschule, die Grundschule Ehmen-Mörse, deren Schüler durch hohen Einsatz beim Sponsorenlauf €10.000.00  erzielten, sowie die  Kirchengemeinde Ehmen und der Chor „Tendenz Positiv“, die anlässlich eines Open Air Gottesdienstes um Spenden baten. Auch einzelne Rotarier gaben persönliche Mittel für das Projekt.  Die Spenden förderten auch Nebenkosten der Solaranlage, wie Transportkosten, Sicherung der Solaranlage baulicher Art, Zusatzbatterie für die Solarwasserpumpe und Unterstützung des Schülertransportes durch die Joyful Learning School.

 

Wie lässt sich dafür besser danken, als in der jetzt bereits bewährten Form internationaler Begegnung. Die Partnerschulen pflegen ihre „Lebendige Schulpartnerschaft“ mit regelmäßigen Skypetreffen, die von jeder Seite mit Spannung vorbereitet und erwartet werden.

Sie werden zur Teilnahme an einer solchen Internationalen Begegnung via Skype unter Verwendung von Großbildschirmen  gebeten. Die Schüler der Joyful Learning School mit Schuldirektor Mr. Oppong, sowie Owusu Agyei als Projektkoordinator danken, ermöglicht durch den jetzt fließenden frischen Solarstrom, direkt aus Ghana am 5. Dezember den sportlichen Schülern, die eine Rekordleistung vollbrachten und den vielen Beteiligten an diesem ebenfalls in Rekordzeit verwirklichten "Auffang"-Solarstromprojekt, insbesondere Dr. Hans-Viggo von Hülsen mit dem Rotary-Club Gifhorn-Wolfsburg, der auch als Vertreter der Carl-und Marisa- Hahn-Stiftung anwesend sein wird, den weiteren an der Aufbringung der Spendenmittel Beteiligten, der Kirchengemeinde St. Ludgeri in Ehmen und dem Mörser Chor „Tendenz Positiv“.

 

Reinhild Zenk, 30.11.2017

 

Schriftführerin Deutsch/Ghanaischer Freundschaftsverein e.V.

 

Fotos von einem Skypetreffen aus der Joyful Learning School:


Ziel erreicht: Sonnenenergie für Bildung

Mit einer sportlichen Riesenleistung erlaufen Schüler 10 000 € für ihre Partnerschule in Ghana!

Die Schüler der Grundschule Ehmen/Mörse  liefen am 9. Juni viele Runden. Sie erinnerten sich gut an die Schülerin Sandra aus Ghana, die im letzten Jahr hier zu Besuch war und gemeinsam mit ihnen am Unterricht teilnahm und spielte. Sandras Schule, die Joyful Learning School, hat nach dem Umzug auf das neue Schulgrundstück in die neuen größeren Gebäude bis jetzt noch keinen Strom. Die Schüler gaben beim Sponsorenlauf alles und erreichten ein Höchstergebnis.
Die Schüler von beiden Kontinenten pflegen ihre Partnerschaft in regelmäßigen Skypekonferenzen mit Gesang und Gespräch auf Englisch.  Mit Solarstrom können sie dies auch zukünftig auf dem neuen Schulgelände fortsetzen. Stellvertretend für die ghanaischen Schüler bedankten sich die Initiatoren der Joyful Learning School, Owusu Agyei und Reinhild Zenk bei den Schülern mit Sternen und Sonnen für jede Klasse. 

 

Dank der weiteren Riesenunterstützung durch den Rotary Club Gifhorn Wolfsburg mit dem engagierten und wirksamen Einsatz ihres Projektbeauftragten Dr. Hans-Viggo  von Hülsen, sowie der Carl und Marisa Hahn Stiftung, sowie das Benefizkonzert des Chores Tendenz Positiv beim Open Air Gottesdienst in der St. Ludgeri Kirche  wird das sensationelle Ergebnis der Schüler noch um weitere 14 700 € aufgestockt. Damit ist das Ziel des Laufes gänzlich erreicht, die Solaranlage kann eingekauft und am 26.8. nach Ghana verschifft  und dort aufgebaut werden. Zusätzlich erhält die Freiluftschulküche ein Dach und ein IT-Klassenraum wird speziell für Skypekonferenzen gebaut und ausgestattet. Owusu Agyei begleitet den Transport und überwacht den Ausbau.

 

Alles in Allem eine sehr glückliche und gelungene Zusammenarbeit von Wolfsburgern für die Bildung von den Joyful Learning Schülern in Ghana.

 


Auch die Presse berichtete darüber:


Dank an die Unterstützer:

Owusu Agyei und Reinhild Zenk bedankten sich mit einer wunderschönen Feier und mit Gesang...


Songs for Sun and power

Am 11.Juni 2017 fand das Benefizkonzert mit dem Chor "Tendenz Posistiv" unter Teilnahme des Kinderchors der Grundschule Ehmen-Mörse im Rahmen des Open Air Gottesdienstes der St. Ludgeri Gemeinde in Wolfsburg Ehmen unter der Leitung von Pastor Keitel statt. Dieser ganz besondere Gottesdienst und das beeindruckende Konzert waren sehr gut besucht. Viele Besucher sprachen von einem Gänsehaut-feeling und gaben damit ihrer großen Freude über den mitreißenden Gesang und die gelungene instumentelle Begleitung zum Ausdruck. Klar, dass allen dabei die Sonne lachte!

In seiner Ansprache betonte der Rektor der Grundschule Ehmen-Mörse, Jan Wonszak, den positiven Wert der Schulpartnerschaft mit der Joyful Learning School, die sogar in regelmäßigen Skypekonferenzen der Schulklassen über tausende Kilometer hinweg gepflegt wird. So unterstützen sie die Schule wo sie nur können, mit einem Sponsorenlauf oder eben mit der Teilnahme am Benefizkonzert. Unter der engagierten Leitung der Lehrerin Dorothee Nehlich präsentierte der Schulchor schwungvolle Lieder, zum Teil auch gemeinsam mit dem Chor "Tendenz Positiv", dirigiert und begleitet von Paul Schaban.
Im Anschluss  an das Konzert genossen die Besucher das prächtige Kaffee- und Kuchenbufet des Brunnencafe-Teams der Ludgeri-Gemeinde. Alles in allem eine schöne, gelungene Veranstaltung!
Kollekte und Spenden in Höhe von 900 Euro werden einen wertvollen Beitrag zum Aufbau einer Solaranlage in Ghana leisten.
Dafür bedankten sich herzlich bei allen Gästen Reinhild Zenk und Owusu Agyei vom Deutsch-Ghanaischen Freundschaftsverein e.V., der die Joyful Learning School als Projekt entscheidend fördert.

 

 


Kochen mit der Sonne - leicht gemacht  .... Einführung in die Technik auch bei Regen!


Am Samstag, dem 13.Mai 2017, erlebten wir eine wunderbare Einführung in eine erstaunliche Technik: Wie man mit einfachsten Mitteln einen transportablen Solarkocher selbst  zusammenbauen kann. Und das auch noch aus upcycling Produkten! Alte Wahlplakate und Draht-Wäschebügel für den Topfuntersetzer fanden eine neue Aufgabe!

 

Diese tolle, sinnvolle Idee und Umsetzung stellte Dr. Hartmut Ehmler von Helmholtz-Institut den Vereinsmitgliedern und Förderern des Deutsch/Ghanaischen Freund-schaftsvereins vor.

Am Vereinssitz in Wolfsburg Mörse wurden unter einem Scheunendach bei prasselndem Regen Theorie und Praxis des Kochers dargestellt und die motivierte Gruppe baute unter der sehr freundlichen Anleitung von Dr. Ehmler einen Solarkocher nach.

 

Wir sehen einen  großen Nutzen des Solarkocher-Modells für Menschen in Ghana. Es ist so klein und zusammenfaltbar, dass es in jedem Haushalt Platz findet. Es ist einfach transportabel für Arbeiter auf dem Feld oder Menschen, die unterwegs kochen müssen.

 

Es spart Brennholz und erhält damit den Baumbestand. Es gibt den Kindern und Frauen mehr Zeit für sinnvolle Tätigkeiten, anstelle traditionsgemäß Feuerholz zu sammeln.

 

Es fällt kein Rauch an, was Menschen und Umwelt schont.

 

In Ghana gibt es meist nicht ausreichend Strom und selten Elektroherde. Gas ist erhältlich, aber wie Strom sehr teuer und für die meisten einfach lebenden Menschen nicht zu bezahlen.

 

Der Solarkocher gart sogar bei leichter Bewölkung, braucht dann eben nur länger.

 

Bald wird Owusu Agyei in Ghana den mobilen Solarkocher vorführen. Auf seine Rückmeldung warten alle Vereinsmitglieder und Förderer sehr gespannt.  

 

Mit großem DANK an Dr. Ehmler, im Namen aller begeisterten Teilnehmer

 

Reinhild Zenk

 

Download
Für Interessierte hier der Flyer zum mobilen Solarkocher: Lightoven
transportablerSolakocher.pdf
Adobe Acrobat Dokument 557.5 KB

Der Vorstand des Vereins singt gemeinsam mit anderen und nennt sich dabei Akwaaba - was in der Hauptsprache Ghanas Willkommen bedeutet. Interessierte können gerne ihr Talent beitragen. Das Liedgut besteht aus mehrstimmigen Liedern aus Ghana.  Hier ein Artikel über unseren Auftritt am 10.1.2015.  Mehr Artikel über unser Engagement siehe: Presse


Beirat

Meena Bilgi, Ph.D. Social Work, Ahmedabad, Indien

Oleg Hammling, Rechtsanwalt, Wolfsburg, Deutschland

Horst-Ulrich Braun, Pfarrer i.R., Wolfsburg, Deutschland

Joseph Yeboah Benneh, Lehrer, Sunyani, Ghana


Mitgliedschaft

Mitglied das Vereins kann jede natürliche und juristische Person werden. Mit der Mitgliedschaft unterstützen Sie den Verein durch Ihren MItgliedsbeitrag, auch durch ggf. aktive Mitarbeit und Hilfe bei der Organisation.

Einmal järlich findet eine MItgliederversammlung statt. Zur Mitgliedschaft kann ein Aufnahmeantrag an den Verein gestellt werden. Mitgliedsbeitrag mind. 10 € im Jahr.

Die Mitgliedschaft ist jederzeit ohne Fristen kündbar.


Spenden

Kettenreaktion: Durch ein kooperatives Rotaryprojekt 2013/2014, intitiert von Herrn Dr. Hans-Viggo von Hülsen, erhält unser Verein maßgebliche hohe Unterstützung bei der Wasserversorgung, bei Sanitätsgebäuden, bei der Möbilierung und beim Schülertransport.

Dafür dankten wir am 6. Juli 2014 zusammen mit den vielen Stimmen des Chores Tendenz Positiv mit einem Konzert für die Rotarier. Die Geldspenden anlässlich dieses Dankkonzertes, von Dr. Hülsen verdoppelt, übergaben wir gemeinsam an  "Wasser für Kenia". So ergibt eine gute Tat die nächste und die nächste...


Mit Ihrer Sach- oder Geldspende unterstützen Sie unser Schulprojet in Ghana.

Die Sachspenden werden mit einem Container nach Ghana verschifft.

Nützliche Sachspenden sind gerne gebraucht aber noch funktionstüchig: Werkzeuge, Nähmaschinen, Fahräder, Computer(nicht älter als 5 Jahre!), Bettwäsche und Frotteetücher. Für die Schulbibliothek suchen wir noch englisch sprachige Bücher für Kinder und Jugendliche. Bitte melden bei 05361-772133.

Geldspenden helfen uns den Schulbetrieb zu unterstützen, aber auch den Schülern die in Not geraten, weil Eltern krank oder verstorben sind und der weitere Schulbesuch in Gefahr steht, das Kind nun die Familie ernähren soll. Wir helfen in solchen Fällen mit gezielter Unterstützung, finanziell und orgnisatorisch.

Wir bedanken uns recht herzlich für jede Spende.

 

Spendenkonto

bei der Volksbank-Brawo  BIC: GENODEF IBAN: DE24 2699 1066 1549 7820 00

Empfänger: Deutsch/Ghanaischer Freundschaftsverein e.V.

Der Verein darf steuerabzugsfähige  Spendenquittungen ausstellen. Bei einer Überweisung bis 100 € gilt der Überweisungsbeleg als Spendenbescheinigung. Für eine Spendenbescheinigung benötigen wir die Angabe Ihrer Adresse.